Katholische Pfarrgemeinde

Osterwoche 2

 

LAUCHHAMMER

Home
Nach oben
Die Pfarrei
Gemeinden
Gottesdienste
Termine
Gruppen
Chronik
Kontakt

 

Liebe Gemeindemitglieder,

es ist ein außergewöhnliches Ostern, was den meisten von uns wohl in Erinnerung bleiben wird. Viele von Ihnen haben mit Hilfe der heutigen Kommunikationsmittel die Gottesdienste der Kar- und Ostertage daheim mitgefeiert. Ebenso konnten die meisten von Ihnen auf diese Weise mit Angehörigen und Freunden Kontakt aufnehmen. Von Herzen wünsche ich Ihnen, dass Sie auch auf diesen Wegen das Wesentliche des Ostergeheimnisses erspüren und miteinander teilen konnten. Für die Ostergrüße, die auch uns im Pfarrbüro erreicht haben, ein aufrichtiges Dankeschön !

Eine ganze Woche (Osteroktav) feiert ja die Christenheit ihr höchstes Fest. In der frühen Kirche wurden in der Osternacht (meist erwachsene) Taufbewerber durch Taufe, Firmung und Eucharistiefeier in die Gemeinschaft der Jesusjünger aufgenommen. Eine ganze Woche lang haben diese dann ihr weißes Taufkleid getragen; bis zum „Weißen Sonntag“. 

Auf persönlichen Wunsch wurde – wie ursprünglich geplant – auch Frau Romy Bruntsch aus Ortrand (im engsten Familienkreis) in dieser Osternacht in die katholische Kirche aufgenommen. Sicher ist es auch im Sinne der meisten von Ihnen, Frau Bruntsch an dieser Stelle im Namen der Gemeinde Gottes Segen für ihren Weg als Christin zu wünschen. 

Das Ostergeheimnis ist wesentlich geprägt vom Blick auf die Heilsgeschichte Gottes mit den Menschen. Besonders wird das deutlich in der Liturgie in der Osternacht – alle Jahre wieder – damit wir es nicht vergessen. 

„Vergesst nicht…“ so lautete das Leitwort der diesjährigen ökumenischen Bibelwoche, die in der Fastenzeit geplant war, aber leider ausfallen musste. Neben der Fülle derzeitiger religiöser Angebote im Internet und anderen Medien möchte ich jenen unter Ihnen, die in diesen Tagen bewusst - zusammen mit evangelischen Christen – die Bibel zur Hand nehmen, auf die (immer aktuellen) Themen dieser Bibelwoche hinweisen. Es sind sieben Lebensregeln zum Weg mit Gott aus dem Buch Deuteronomium. Die einzelnen Tage wurden wie folgt überschrieben: 

1. „Gott zieht voran“ (Dtn 31,1-13 + Dtn 34,1-12)
2. „Ich bin dein Gott“ (Dtn 5,1-22)
3. „Treue zu Gott“ (Dtn 6,4-9 + Dtn 6,20-25)
4. „Segen und Fluch“ (Dtn 7,1-10 + Dtn 28,45-57)
5. „Dankbarkeit“ (Dtn 8)
6. „Mitmenschlichkeit“ ( Dtn 10,17-19 + Dtn 15,1-15)
7. „Wähle dein Leben“ (Dtn 30)

Wann wir endlich wieder „normale Gottesdienste“ feiern können, ist leider noch ungewiss. Wir wollen Sie weiterhin wöchentlich informieren.

Als Anlage finden Sie einen Vorschlag für ein Gemeindegebet zum 2. Ostersonntag von Diakon Wolfgang Gerlich aus Magdeburg zum Herunterladen. 
Als Zeichen der Verbundenheit schickt uns Familie Neuberger aus Lauchhammer einen „Klingenden Ostergruß aus der Pfarrkirche“ und einen „Virtuellen Rundgang durch unsere Kirche in Elsterwerda“ auf unsere Internetseite.
Weiterhin finden Sie dort sehr hilfreiche Anregungen für die Osterzeit aus unseren Nachbargemeinden.

Mit Dank an alle, die in diesen Tagen anderen eine Freude machen möchten, 
grüßt - auch im Namen von Herrn Pfarrer Thiersch, Herrn Thomas Scholz, 
sowie den Mitgliedern des Pfarrgemeinderates und Kirchenvorstandes - 

Ihr Pfarrer Werner Hilbrich
Lauchhammer, den 17. April 2020