Katholische Pfarrgemeinde

Fastenwoche 4

 

LAUCHHAMMER

Home
Nach oben
Die Pfarrei
Gemeinden
Gottesdienste
Termine
Gruppen
Chronik
Kontakt

 

Brief des Pfarrers
in der 5. Fastenwoche

Mitteilung von
Bischof Dr. Gerhard Feige

Gebetsanregungen
des Bistums

Gemeinsames Wort
der Kirchen

Gremienwahlen 2020

Jahresrückblick 2019

Liebe Gemeindemitglieder,

in Anlehnung an die Schreiben unseres Bischofs möchte ich Sie auf diesem Wege an unseren letzten „Pfarrbrief für die Fasten- und Osterzeit“ erinnern. 
Die dort aufgeführten Veranstaltungen können bis zum 30. April - aufgrund der Virusepidemie – nicht stattfinden.

Allerdings hat das Titelbild und der dazugehörige Meditationstext (auf Seite 2) mutmachendes Potential. „Leben heißt: Nicht aufgeben“ – lesen wir da! 
Dazu möchte ich Ihnen nach Möglichkeit zur Seite stehen. Informieren Sie mich bitte, wenn Sie Hilfe brauchen (Tel.: 03574-3103) .

Zur Kar- und Osterwoche werden wir Ihnen demnächst weitere Informationen zukommen lassen. 
Bis dahin kann uns auch das Leitwort des Misereor-Sonntages (5. Fastensonntag) „Gib Frieden“ begleiten. 

Bleiben Sie möglichst in „Geschützten Räumen“ und suchen Sie dort den „Gott des Friedens“, der unser „Heiland“ ist. Hilfreich kann unter anderem dazu sein, dass wir wieder bewusst die Glocken hören, die täglich in Elsterwerda, Lauchhammer und Ortrand läuten. 
So manche unserer Vorfahren haben dazu um 6 Uhr, 12 Uhr und 18 Uhr den „Engel des Herrn“ gebetet (s. Gotteslob Nr. 3,6). 
Vielen Familien half das Rosenkranzgebet in Krisenzeiten (s. Gotteslob Nr. 4). Vielleicht lässt sich dieser „Gebetsschatz“ neu entdecken? 
Für Menschen im „Angesicht des Todes“ finden wir im Gotteslob auch trostreiche Gedanken – unter den Nummern 608 f..
Eine ökumenische Gebetsgruppe betet täglich um 20 Uhr - jeder für sich, jedoch im Geist verbunden – den Psalm 91 „Geborgenheit in Gott“ (Gotteslob Nr. 664,6). Vielleicht möchten Sie in dieser Weise mitbeten?
Desweiteren finden Sie im Internet auf unserer Pfarrei-Homepage einen Link zur Bistums- Homepage für eine sonntägliche Andacht, der ständig aktualisiert wird. 

Von aufrichtigem Herzen sei in diesen Tagen besonders denen unter uns gedankt, die - nicht selbstverständlich - oft unter gefährlichen Bedingungen, für andere da sind !

Auf die Fürsprache des Heiligen Josef, grüßt mit den besten Segenswünschen, auch im Namen von Herrn Pfarrer Thiersch, Herrn Thomas Scholz, sowie den Mitgliedern unseres Pfarrgemeinderates und des Kirchenvorstandes, 

Ihr Pfarrer W. Hilbrich

Ostergruss 1 hoch Ostergruss 2 mittel Ostergruss 3 klein